Mitwirkende: Praxishandbuch Legal Operations Management

Über die Herausgeber:

Herausgeber Legal Operations Management Roman P. Falta

Roman P. Falta

lic.iur.HSG – Head of Professional Services Management QUADRAGON MANAGEMENT LLC, Zürich

 

Studierte Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an der Universität St.Gallen HSG. Daneben hält er Weiterbildungsdiplome der Harvard University, des MIT und der UC Berkeley in Sozioanthropologie und Psychologie. Seine Berufskarriere begann er in einer führenden Strategieberatung, welcher Berufsstationen bei Gericht, in der Finanzverwaltung und einer namhaften Anwaltskanzlei folgten. Anschließend war er für diverse Bereiche in Corporate Legal und in der Compliance eines Global Fortune 500-Unternehmens verantwortlich. Als Head of Professional Services Management verantwortet er heute unter anderem den Bereich Legal Operations Optimization bei QUADRAGON MANAGEMENT. Er gilt als einer der renommiertesten Experten für Professional Services Optimization und Elite Performance Development im deutschsprachigen Raum.

Herausgeber Legal Operations Management Christian Dueblin

Christian Dueblin

lic. iur., Executive MBA Universität St.Gallen (HSG) – Partner QUADRAGON MANAGEMENT LLC, Basel

 

Studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Fribourg/Basel und bildete sich anschliessend betriebswirtschaftlich mit einem Executive MBA-Lehrgang in General Management an der Universität St.Gallen (HSG) weiter. Er hat mehrere Jahre als nebenamtlicher Bezirksrichter gearbeitet, Rechtsabteilungen bekannter international tätiger Mittelstandsbetriebe aufgebaut und als General Counsel geleitet. Als Konsulent unterstützt er die Bereiche Interim Legal Counseling und Legal Education von QUADRAGON MANAGEMENT. Christian Dueblin ist langjähriger Experte und Fachdozent für Recht von procure.ch. Er ist zudem Gründer und Betreiber des Kultur- und Management-Netzwerkes Xecutives.net.

Mitwirkende Interview-Partner:

Dr.Dr. h.c. Henri B. Meier

(Interview in Kapitel 2)

Dr.Dr. h.c. Henri B. Meier, geboren 1936, langjähriger CFO und VR der Roche-Gruppe und Verwaltungsratspräsident von Givaudan sowie vieler weiterer Firmen, gehört zu den bekanntesten und erfahrensten Schweizer Unternehmerpersönlichkeiten. Lange Jahre für die Weltbank auf der ganzen Welt und als Divisionschef insbesondere für Lateinamerika tätig, setzte sich Dr.Dr. h.c. Henri B. Meier schon sehr früh auch als Autor mit den Themen Kanalisierung von Ersparnissen, Wertschöpfung und Innovation auseinander und war zeitlebens mit rechtlichen Themen befasst. Für seine Verdienste in Wirtschaft und Forschung verlieh ihm die Universität Basel im Jahre 1999 die Ehrendoktorwürde (Dr. h.c.) und die Universität St. Gallen im Jahr 2011 den Titel eines Ehrensenators.

Dr. iur. Heinz Schärer

(Interview in Kapitel 19)

Dr. iur. Heinz Schärer erwarb sein Lizenziat der Rechtswissenschaften (lic.iur.) 1977 an der Universität Fribourg, wo er 1981 auch promovierte (Dr. iur.). Er bildete sich an der Southern Methodist University School of Law, Dallas, Texas (M.C.L.) weiter, erwarb 1982 das Zürcher Anwaltspatent und stieg im gleichen Jahr in die Anwaltskanzlei Homburger (bis 1990 Teil von Baker & McKenzie) in Zürich ein. Dr. Heinz Schärer ist seit 1988 als Partner von Homburger tätig und gehört heute als Senior Partner und Verwaltungsratspräsident einer der größten Anwaltssozietäten in der Schweiz zu den erfahrensten Anwälten. Dr. Heinz Schärer berät eine weltweite Klientel im Bereich Firmenkäufe und -zusammenschlüsse, Joint Ventures, Venture Capital, Private Equity, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Finanzierungen.

Alfred N. Schindler

(Interview in Kapitel 30)

Alfred N. Schindler, Jahrgang 1949, Spross einer bekannten Innerschweizer Unternehmerfamilie, bekam wirtschaftliche Zusammenhänge schon seit früher Kindheit mit. Später erwarb der Jurist (lic.iur. Universität Basel) seinen MBA an der Wharton School of Finance, Pennsylvania. Wissen, das ihm für seine industrielle Karriere von großem Nutzen sein sollte: Von 1985 bis 2011 als CEO von Schindler, seit 1995 als Verwaltungsratspräsident. Mit der vierten Unternehmergeneration am Steuer der Schindler-Gruppe stieg die Börsenkapitalisierung von ca. CHF 250 Mio. auf ca. CHF 18 Mia. (20. Mai 2015). Schindler beschäftigt heute weltweit rund 55 000 Mitarbeiter und gehört zu den Weltmarktführern in der Aufzugs-Branche.

Prof. Dr. iur. et lic. oec. HSG Heinrich Koller

(Interview in Kapitel 5)

Prof. Dr. iur. et lic. oec. HSG Heinrich Koller, Fürsprech und Notar, war von 1979 bis 1988 Rechtskonsulent der Ciba-Geigy AG in Basel (zuletzt als Direktionsmitglied) und nebenamtlicher Richter am Appellationsgericht des Kantons Basel-Stadt. 1988 wurde er zum Direktor des Bundesamtes für Justiz berufen, dem er bis 2006 vorstand. Nebst seiner beruflichen Tätigkeit als Justizdirektor war Heinrich Koller Professor für öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Universität Basel. Heinrich Koller arbeitet heute wieder als Anwalt in einer renommierten Basler Anwaltskanzlei.

 

Dr. Valentin Landmann 

(Interview in Kapitel 25)

Dr. Valentin Landmann, Jahrgang 1950, wuchs in St. Gallen, als Sohn eines Philosophen und einer Schriftstellerin auf. Er gehört heute zu den bekanntesten Schweizer Juristen. Aufgrund seiner Tätigkeiten als Strafverteidiger unter anderem auch für Menschen aus dem sogenannten „Milieu“, seines Umgangs mit den Medien und seiner Tätigkeit als Autor vieler Bücher wurden viele seiner Fälle auch in der Öffentlichkeit diskutiert. Dr. Landmann beschäftigt sich als Anwalt mit Vertragsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Haftpflichtrecht. Als Experte in Sachen Strafrecht unterstützt er sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen.

 

Prof. Dr. iur. Rolf Watter

(Interview in Kapitel 37)

Prof. Dr. Rolf Watter studierte und promovierte an der Universität Zürich und erwarb 1986 das zürcherische Anwaltspatent. Seit 1994 ist er Partner von Bär & Karrer, einer der größten Schweizer Anwaltskanzleien, und doziert seit vielen Jahren als Titularprofessor an der Universität Zürich. Zu seinen bevorzugten Tätigkeiten gehören unter anderem Übernahmen und Unternehmenskäufe, gesellschaftsrechtliche Fragen, aber auch Sanierungen. Prof. Dr. Rolf Watter ist des Weiteren auf Corporate Governance-Fragen spezialisiert und gehört bedeutenden Verwaltungsratsgremien in der Schweiz an (unter anderem Chairman bei der PostFinance AG). Er war auch Chairman von Nobel Biocare und langjähriger Verwaltungsrat von Syngenta sowie der Zurich Insurance Group.

 

Mitwirkende Autorinnen und Autoren (alphabetisch):

Nicolas Bremer

Rechtsanwalt Alexander & Partner, Berlin/Doha (Qatar); Autor Kapitel 8: Herausforderungen im Geschäftsverkehr mit Nahost

Nicolas Bremer studierte Rechtswissenschaft in Deutschland, den USA und Peru. Im Rahmen seiner Promotion an der Justus-Liebig-Universität, Gießen, Deutschland führte er umfassende Vorort-Studien im Nahen und Mittleren Osten durch. Bevor sich Herr Bremer der Kanzlei Alexander & Partner Rechtsanwälte als Partner anschloss war er für verschiedene internationale Rechtsanwaltskanzleien in Berlin, Dubai, Kairo und London tätig. Alexander & Partner Rechtsanwälte ist eine internationale Boutique-Kanzlei mit Repräsentanzen in Deutschland, Ägypten, Katar, dem Oman und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Kanzlei ist spezialisiert auf die Beratung im Wirtschaftsrecht des Nahen und Mittleren Osten und Nord-Afrikas sowie bei Immobilien und Unternehmens-Transaktionen in der DACH-Region. Herr Bremer führt die Kanzleistandorte in Ägypten und den VAE und leitet das Gesellschafts- und Finanzrechts sowie das Transaktions Team der Kanzlei und berät Mandanten in Arabisch, Englisch und Deutsch.

Marc H. Dieluweit

Rechtsanwalt Rechtsanwaltsbüro DIELUWEIT, Düsseldorf; Autor Kapitel 43: Lean Management am Legal Operations-Arbeitsplatz

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum sowie an der Johannes Kepler Universität Linz an der Donau, Österreich gründete Herr Rechtsanwalt Dieluweit das Rechtsanwaltsbüro DIELUWEIT in Solingen und arbeitete als of Counsel bei einer indischen Rechtsanwaltssozietät in Ahmedabad. Dort war er mit der vertrags- und haftungsrechtlichen Betreuung europäischer Mandanten aus der Automobilindustrie und chemischen Industrie befasst. Nachfolgend bekleidete er bei Unternehmen aus der Automobil- und Flugzeugzulieferindustrie sowie aus dem Dienstleistungssektor Positionen als Leiter Recht, Versicherung und Compliance und war dort zusätzlich als Geschäftsführer und Aufsichtsrat tätig bis er sich ausschließlich auf seine anwaltliche Tätigkeit konzentrierte. In seiner Kanzlei (Düsseldorf und Solingen) berät er in- und ausländische klein- und mittelständische Unternehmen in den Bereichen Arbeits-, Gesellschafts- und Vertragsrecht sowie Unternehmensnachfolge und Interimsmanagement. Er ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Handels- und Gesellschaftsrecht im Deutschen Anwaltsverein sowie in der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV).

Aglaja Dueblin

Leiterin Rechtsdienst Sympany Services AG, Basel; Autorin Kapitel 45: Time Management in Legal Operations

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich (1991-1998), Tätigkeit in verschiedenen Funktionen am Bezirksgericht Zürich, zuletzt als Juristische Sekretärin mit nebenamtlicher  Ersatzrichterkompetenz (1998-2004), Anwaltsprüfung (2003), Rechtsanwältin bei SSPLaw (2004-2006), derzeit Leiterin Rechtsdienst der Sympany Services AG.

Prof. Dres. h.c. Rolf Dubs

Professor em. Universität St.Gallen HSG, St.Gallen; Autor Kapitel 4: Herausforderungen der Legal Operations in der Privatwirtschaft

Dipl. Handelslehrer Universität St. Gallen, Promotion in Bankwirtschaftslehre (ebd.) und Habilitation in Wirtschaftspädagogik, Lehrtätigkeit an der Universität St. Gallen, 1969-2000, Prorektor der Universität St. Gallen 1986-1990, Rektor 1990-1993. Gründer und Direktor des Nachdiplomstudiums NDU-HSG (heute Executive MBA HSG, Gründer des Instituts für Wirtschaftspädagogik. Dr.h.c. der Wirtschaftsuniversitäten Wien und Budapest, der TU Dresden sowie der SEE-University Tetovo. 1987 – 1992 Miliz-Brigadier der Schweizer Armee, 1972-1988 Mitglied des Parlament des Kantons St.Gallen. Beratung und Führungsschlung in Rwanda, Tansania, Thailand, Vietnam, China und Aserbeijan. Diverse Verwaltungsrats- und Aufsichtsratmandate.

Dr. Daniel Egli

Juristischer Sekretär / Stv. Departementssekretär, Winterthur; Autor Kapitel 24: Außenpositionierung zur Öffentlichen Verwaltung

Studium der Rechtswissenschaften (1991-1997), Dissertation zum Thema: „Die Verdachtskündigung nach schweizerischem und deutschem Recht“ (1999-2000), Anwaltsprüfung (2000), Aus- und Weiterbildung zum Coach (2009-2011); Rechtskonsulent bei der „Zürich“ Versicherungs-Gesellschaft (2001-2003), Juristischer Sekretär m.b.A. im Generalsekretariat der Finanzdirektion des Kantons Zürich (2004-2010), derzeit juristischer Sekretär / Stv. Departementssekretär im Departement Soziales der Stadt Winterthur.

Assoc. Prof. Dr. Michael Falta

University of Canterbury, Christchurch (NZ) / CPA Australia; Autor Kapitel 47: Hauptprozess Legal Risk Management

Studium interdisziplinärer Naturwissenschaften (ETH Zürich, 1994-2000), Doktorat in BWL (QUT und UQ, Brisbane, Australien, und Oxford University, UK; 2001-2005), gefolgt von angewandter industrieller Vertragsforschung für Regierungsorgane (Qld Building Services Authority und Qld Department of Public Works, Australia; 2006-2007), für das Militär (Australian Defense Material Organization und Defence Science & Technology Organization; 2005-2008), und für verschiedene Firmen aus Wirtschaftssektoren wie  Unternehmensberatung, Lebensmittelverarbeitung, Wasserverteilungsnetzwerke und Bergbau (BHP Billiton, Olympic Dam Tagbauerweiterung; 2012-2015). Von 2009-2015 Dozent an der University of Otago (NZ) in den Bereichen BWL, IFRS, Unternehmensbewertung und Innovationsmanagement. Seit 2015 Associate Professor in Financial Accounting an der University of Canterbury. Forschungsschwerpunkte: Big Data und Risk Management, Capital Markets Research, Ökonometrie, Patent Valuation und Innovation Transfer.

Markus J. Fischer

Managing Partner Czwalina Consulting, Basel; Autor Kapitel 33: Konfliktmanagement für Unternehmensjuristen

Markus J. Fischer hat seine kaufmännische Grundausbildung bei Swisscom absolviert und nahm im Anschluss verschiedene Funktionen bei UBS AG wahr; zuletzt als Abteilungsleiter in der Correspondent Banking Division im Range eines Managing Directors. Berufsbegleitend hat er sich zum eidg. dipl. Organisator weitergebildet und das Advanced Management Programm an der Wharton School, University of Pennsylvania, absolviert. Heute ist er geschäftsführender Partner der CC Czwalina Consulting AG und begleitet Führungskräfte in anspruchsvollen Phasen.

Dr. Alexander Fruehmann, LL.M. (Yale)

Gründer und Managing Partner FRUEHMANN LEGAL MANAGEMENT, Wien; ex-Head of General Legal Matters Europe, Russia & CIS bei RED BULL; Autor Kapitel 29: Legal Department Management – der Umgang mit Komplexität

Studium und Doktorat der Rechtswissenschaften an der Universität Wien (1995-1999, 2002), Masterstudium Yale Law School (2002-2003), Management Executive Program Malik Center St Gallen/SMBS Business School (2010-2011), Zulassung als Rechtsanwalt in Österreich (2006) und als Attorney and Counselor at Law in New York (2005), Zulassung als Unternehmensberater (2005), Rechtsanwalt Baker & McKenzie Kerres & Diwok/Partner bei Kerres Partners (2003-2008), Counsel bei Wolf Theiss Rechtsanwälte (2006-2010), Head of General Legal Matters für Europa, Russland und GUS bei Red Bull (2010-2014), Gründer und Managing Partner der rechtlichen Strategieberatung FRUEHMANN LEGAL MANAGEMENT mit Sitz in Wien (seit 2015).

Dr. Rainer Füeg

Geschäftsführer Borisat GmbH, Pratteln; Autor Kapitel 50: Hauptprozess Litigation & Arbitration Management

Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Basel, Doktorat in Betriebswirtschaft. Assistent am Betriebswirtschaftlichen Institut der Universität Basel. 1992-2012 Geschäftsführer der Handelskammer beider Basel, und in dieser Funktion verschiedene nationale und internationale Mandate. Aufbau verschiedener Institutionen, unter anderem der Swiss Chambers‘ Arbitration Institution, Präsident von 2004-2013 und Geschäftsführer 2013-2015. Seit 2003 zudem Geschäftsführer der Borisat GmbH in Pratteln, welche Management-Services für KMU’s und internationale Vereinigungen wahrnimmt.

Lukas Grimm

Chief Financial Officer Doetsch Grether, Basel; Autor Kapitel 40: Finanzen in Legal Operations

Lukas Grimm absolvierte eine höhere technische Ausbildung und spezialisierte sich immer mehr in den Bereichen Kalkulation, betriebliches Rechnungswesen, operatives und strategisches Controlling sowie Reporting und Finance. Dabei hat er sich nebenberuflich zum SIB Controller weitergebildet und die postgraduate studies zum Executive Master of Controlling sowie zum Master of Advanced Studies in Corporate Finance abgeschlossen. Während seiner Laufbahn konnte er Erfahrungen in der Elektro-, der Förder- und Lagertechnik-, der Fahrzeug-, der Kunststoff-, der Chemie-, der Pharma- und der Kosmetikbranche sammeln. Er war unter anderem Financial Controller bei der SF-Chem AG in Pratteln (heute CABB) und Group Controller bei der Firma Stöcklin Logistik AG in Dornach. Als CFO begleitete er zwei Sanierungsfälle. Heute ist er CFO der Doetsch Grether AG in Basel.

Prof. Dr. Stephan Grüninger

Wissenschaftlicher Direktor KICG/CBCI, Konstanz; Autor Kapitel 55: Zusatzprozess CSR & Integritätsmanagement

Promovierte 2001 bei Prof. Dr. Reinhard Pfriem an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg zum Thema “Vertrauensmanagement – Kooperation, Moral und Governance”. Von 2002 bis 2009 arbeitete er in der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung, insbesondere in den Bereichen Anti-Fraud & Compliance Management sowie Fraud Investigation, zuletzt als Partner der Ernst & Young AG. Seither ist er Wissenschaftlicher Direktor des Konstanz Institut für Corporate Governance (KICG) und Inhaber der W3-Professur für Allgemeine BWL mit Schwerpunkt Managerial Economics an der Hochschule Konstanz – Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG). Zudem leitet er das Center for Business Compliance & Integrity (CBCI) und ist Direktor des Forum Compliance & Integrity (FCI) und des Forum Compliance Mittelstand (FCM). Beim DICO – Deutsches Institut für Compliance e.V. leitet er den Ausschuss „Integrity & Governance“.

Max W. Gurtner

Kommunikationsexperte, Zukunftsfonds Schweiz, Basel; Autor Kapitel 23: Außenpositionierung zu Presse und Medien

Volkswirt Universität St. Gallen (lic. oec. HSG). 1980 Leiter PR und Verlag Gottlieb Duttweiler-Institut (GDI); 1986  Pressechef der F. Hoffmann- La Roche AG; 1990 Leiter Corporate Communications und Senior VP Investor Relations der Roche Gruppe; 2002 Leiter Medien und PR der Zurich Insurance Group (vormals ZFS); 2002 selbständiger Berater für Börsengänge und Jungunternehmen; 2005 bis 2011 Leiter Unternehmenskommunikation der Schweizerischen Radio-und Fernsehgesellschaft (SRG SSR); über Jahrzehnte Dozent für Finanzkommunikation und Krisenmanagement an verschiedenen Hochschulen.

Eva Gut

Rechtsanwältin SSPLaw, Zürich; Autorin Kapitel 20: Außenpositionierung zu prozessierenden Rechtsanwälten

Abschluss lic.iur. (2001), Anwaltspatent (2004), Certificate in Global Arbitration Law and Practice der School of International Arbitration (Queen Mary University of London, 2008);  seit 2005 bei Staiger, Schwald & Partner AG, wo sie sich auf die vorprozessuale Begleitung von Auseinandersetzungen und die Führung von nationalen und internationalen Verfahren in Zivil- und Handelssachen vor staatlichen Gerichten / Schiedsgerichten konzentriert. Zudem befasst sie sich mit Fragen der Urteilsvollstreckung und des Konkursrechts sowie beratend, prozessierend und publizierend mit Sportrecht. Im Buchprojekt „Legal Management“ wird sie die Zusammenarbeit des In-House Counsels mit dem externen Rechtsanwalt aus ihrer Perspektive beleuchten.

Hans Peter Heimsch

Gründer und Geschäftsführer SoftMate GmbH Intelligent Software Solutions, Stuttgart; Autor Kapitel 52: Zusatzprozess Document Management

Diplom-Kaufmann Universität Mannheim. 1984 Gründung eines Softwarehauses für individuelle Softwareentwicklung. Seit 1994 hat sich SoftMate auf Dokumentenmanagement fokussiert. Als ältester Business Partner des führenden DMS / ECM Hersteller ELO Digital Office GmbH hat SoftMate über 800 erfolgreiche DMS Projekte abgeschlossen. Herr Heimsch kümmert sich um das Produktmanagement und zeichnet verantwortlich für die Projektleitung der meisten größeren Projekte.

Andreas R. Herzog

Chief Financial Officer Bühler Konzern, Uzwil; Autor Kapitel 16: Innenpositionierung zur Geschäftsleitung

Studium an der Fachhochschule Zürich (1979-1982), Aufbaustudien in Marketing-, Finanz- und Leadership-Management in Kanada, USA und Frankreich, verschiedene leitende Positionen mit Schwerpunkten in Finanzmanagement, Controlling, Operational Audit und Logistik bei Ciba-Geigy (1984-1990), SWATCH (1990-1995), Swarovski (1996-2001) in der Schweiz, Mexiko, Kolumbien, Elfenbeinküste und Deutschland. Seit 2002 Chief Financial Officer und Mitglied der Konzernleitung beim Technologie-Konzern Bühler verantwortlich für Finanzmanagement, Exportfinanzierung, Corporate Controlling, Mergers & Acquisitions, Corporate Treasury, Corporate Tax, Operational Audit, Legal, Compliance, Corporate Communication, Real Estate Management. Mitglied in den Verwaltungsräten ausserhalb von Bühler: CCS Holding AG, Bertrams AG und im Beirat der deutschen Commerzbank.

Martin Heß

Diplompsychologe S.T.E.P. – Training und Coaching, Butzbach; Autor Kapitel 32: Verhandlungstechnik und -führung für Unternehmensjuristen

Ausbildung als Bankkaufmann und Diplompsychologe in klinischer sowie Arbeits- und Organisationspsychologie. Mehr als 20 Jahre Erfahrung als Management- und Verhandlungstrainer. Zahlreiche Aus- und Weiterbildungen im Bereich der systemischen Psychologie, des Konfliktmanagements und der Kommunikation. Als Verhandlungscoach und -berater war Martin Heß u.a. beteiligt im Bereich des “Bankenrettungsschirms” FMSA und “Stuttgart 21”. Von den Top 10 der internationalen Wirtschaftskanzleien zählen 3 zu seinen Kunden. Außerdem haben zahlreiche Rechtsabteilungen mittlerer und größerer Firmen bereits seine Dienste in Anspruch genommen und professionelle Verhandlertrainings für ihre Juristen durchgeführt.

Dr. Carolin Kühne

Master en Droit – Rechtsanwältin / Knowledge Lawyer, Freshfields, Frankfurt; Autorin Kapitel 44: Knowledge Management in Legal Operations

Studium der Rechtswissenschaften in Bonn, Saarbrücken und DHV Speyer. Master-/Aufbaustudium in England, Italien und Frankreich. Wiss. Assistentin am Lehrstuhl für Europäisches Zivilrecht, Univ. Saarbrücken. Promotion über ein rechtsvergleichendes Thema (deutsch-italienisches Vertragsrecht). Heute arbeitet Carolin Kühne als Rechtsanwältin / Senior Knowledge Lawyer im Bank- und Finanzrecht bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Frankfurt, davor war sie als Syndikusanwältin im Bankwesen tätig. Ausbildung zur Mediatorin und systemischen Businesscoach; Vorträge zu den Schnittstellen Jura und Kommunikation.

Michael Kummer

Rechtsanwalt und Notar – Partner bei Stach Rechtsanwälte AG, St.Gallen; Autor Kapitel 21: Außenpositionierung zu Notaren

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität St.Gallen und Abschluss 2005 (lic. iur. HSG), 2007 Rechtsanwaltspatent, 2011 Master of European and International Business Law an der Universität St.Gallen (M.B.L.-HSG), 2014 Master in Internationalem Wirtschaftsrecht mit Vertiefung International Banking and Finance Law an der Universität Zürich (LL.M.), seit 2007 Rechtsanwalt und Notar bei Stach Rechsanwälte AG, seit 2014 Partner, seit 2011 Dozent an einer Kaderschule in Winterthur für Werbe-, Kommunikations-, Immaterialgüter- und Arbeitsrecht, seit 2015 von der SIX Exchange Regulation als sachkundiger Vertreter nach Art. 43 Kotierungsreglement in den Produktbereich Aktien (inkl. Partizipations- und Genussscheinen), Hinterlegungsscheine und kollektive Kapitalanlagen anerkannt.

Stefanie Luckert

Rechtskonsulentin & Geschäftsführerin VSUD, Basel; Autorin Kapitel 22: Außenpositionierung zu Verbänden

Studium der Rechtswissenschaften (1989- 1995), Juristischer Vorbereitungsdienst in Waldshut-Tiengen, Stuttgart und Tel Aviv (1995-1997), Forschungsaufenthalt an der Juristischen Fakultät der Universität  Konstanz (1998-2001) und Dozentin für Arbeitsrecht an der Fachhochschule Konstanz. Seit 2002 Rechtskonsulentin und stv. Geschäftsführerin (2011) und seit 2016 Geschäftsführerin VSUD (seit 2006 Unternehmerinitiative Wirtschaftsraum DCH – seit 2009 Geschäftsführerin UI DCH).

Manuela Mackert

Chief Compliance Officer der Deutschen Telekom AG, Frankfurt; Autorin Kapitel 54: Zusatzprozess Compliance Management

Manuela Mackert ist seit Juli 2010 Chief Compliance-Officer und Leiterin des Group Compliance Managements der Deutschen Telekom AG. Des Weiteren sitzt Frau Mackert dem konzerninternen Board zur Intensivierung der integrierten Governance, Risk und Compliance (iGRC) vor. Sie ist Aufsichtsrätin bei der Konzern-Tochter T-Systems International GmbH, welche das Großkundengeschäft der Deutschen Telekom verantwortet, und ist Mitglied in dessen Sicherheitsausschuss. Bis zum Merger der T-Mobile US mit MetroPCS war sie Mitglied des Audit Commmittees der T-Mobile US. Darüber hinaus engagiert sie sich in nationalen und internationalen Gremien, um Standards für gute Unternehmensführung fortzuentwickeln und in der unternehmerischen Praxis zu etablieren. Frau Mackert hält den Vorstandsvorsitz bei dem Deutschen Institut für Compliance (DICO) inne als auch den Vorstandsvorsitz beim Forum Compliance & Integrity (FCI). Zusätzlich ist sie Mitherausgeberin des Compliance Beraters.

Regula Mader

Rechtsanwältin, Bern; Autorin Kapitel 5: Herausforderungen der Legal Operations in Behörden & Verwaltung

Studium der Rechtswissenschaften, Abschluss als bernische Fürsprecherin (1991), wissenschaftliche Mitarbeiterin der SP-Fraktion der Bundesversammlung 1991–1995, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundesamt für Kultur 1995-1996, Vorsitzende Mietamt der Stadt Bern 1994-2000, Leitung und Aufbau der Fachstelle für die Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Bern 1996-2000, Regierungsstatthalterin von Bern 2000–2009, Executive MBA Universität St. Gallen 2005-2006, CAS Mediation 2007-2010, selbständige Rechtsanwältin seit 2009, Aufbau und Leitung des Rechtsdiensts im Inselspital Bern 2010, Vorsitzende der Geschäftsleitung der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern 2011-2013. Heute Direktorin des Wohnheims Riggisberg.

Lars Manske

Sr Manager Commercial Vehicle Technology, ZF Friedrichshafen, Friedrichshafen; Autor Kapitel 18: Innenpositionierung zum Betriebsrat (in Deutschland)

Studium Rechtswissenschaften 1998-2004, Zulassung als Rechtsanwalt, Referent Grundsatzfragen & Arbeitsrecht bei der ZF Lenksysteme GmbH (jetzt Robert Bosch Automotive Steering); 2006-2010); seit 2010 Leiter Grundsatzfragen & Arbeitsrecht bei der ZF Friedrichshafen AG (Division Nutzfahrzeugtechnik); nebenberufliche Dozententätigkeit an der DHBW Ravensburg und an der HTWG Konstanz zu arbeitsrechtlichen Themen.

Dr. Bruno Mascello

Rechtsanwalt und Vizedirektor Executive School HSG, St. Gallen; Autor Kapitel 42: Legal Counsels im Unternehmen: Entwicklungsmöglichkeiten & Karriere

Studium der Rechtswissenschaften und Promotion an der Universität St. Gallen HSG (1991/1995). 1996 Zulassung als Rechtsanwalt. 1999 LL.M. an der New York University School of Law und 2011 Executive MBA an der Universität St. Gallen HSG. 1996 – 2000 Rechtsanwalt in Wirtschaftskanzlei. 2000 – 2011 Chief Operations Officer (COO) Group Legal, Regional General Counsel Middle East, Head Legal Procurement/HR/IT/IP der Zurich Financial Services. Seit 2012 Vizedirektor an der Executive School of Management, Technology and Law (ES-HSG) der Universität St. Gallen, Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter.

Robert Müller

Partner QUADRAGON MANAGEMENT, Zürich; Co-Autor Kapitel 28: Team Management für Unternehmensjuristen

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich. Seit 35 Jahren Trainer und Berater für Personal- und Unternehmensentwicklung. Seine Schwerpunktgebiete bei QUADRAGON MANAGEMENT bilden die Führungskräfteentwicklung sowie die unterschiedlichen Facetten der Teamentwicklung. Daneben führte er erfolgreich Coachings und befasste sich im In- und Ausland mit Konfliktmanagement. Als Seminar-Designer und -Leiter sowie als Berater für Performance Improvement begleitete er namhafte Teams und Unternehmen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Leistungssteigerung.

Walther Schmidt-Lademann

Rechtsanwalt & Legal Interim Manager, München; Autor Kapitel 17: Innenpositionierung zu anderen Fachabteilungen

Rechtsanwalt Schmidt-Lademann hat seit 1986 als Syndikus gearbeitet. Schwerpunkte der Tätigkeit waren neben Organisations- und Führungsfragen das Corporate Housekeeeping, internationale Projekte und Finanzierungen und allgemeines Vertragsrecht. Die Jahre als General Counsel waren geprägt von organisatorischen Herausforderungen im In- und Ausland. Seit 2009 ist Walther Schmidt-Lademann selbständiger Rechtsanwalt und Legal Interim Manager. Dabei ist Interessenschwerpunkt die effiziente Gestaltung der Arbeit von In-House-Juristen und Rechtsabteilungen. In Seminaren, individueller Beratung und Veranstaltungen mit Rechtsabteilungen steht neben der Wissensvermittlung auch die konkrete Umsetzung im Vordergrund. Schwerpunkte sind die Fragen rund um die Entscheidung “make or buy” – insbesondere unter Berücksichtigung der Kapazitäten und Kernkompetenzen – , die Umsetzung der risikoorientierten Priorisierung des Kapazitätseinsatzes, die Positionierung der Rechtsabteilung und die Optimierung der Schnittstellen zu den internen Mandanten.

Roger Schoch

General Secretary der Alpiq Holding, Olten; Autor Kapitel 53: Zusatzprozess Corporate Secretary Services

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bern (Rechtanwaltspatent 1998). Executive Master im europäischem und internationalem Wirtschaftsrecht der Universität St. Gallen in 2006 (Executive M.B.L.-HSG). Bis zu seiner Wahl als Generalsekretär bei der Alpiq Holding AG im Jahre 2013 war Herr Schoch während zwölf Jahren in verschiedenen Funktionen für die Schweizerischen Bundesbahnen SBB tätig. Er war unter anderem stellvertretender Leiter des Konzernrechtsdienstes sowie Chief Compliance Officer. Parallel dazu übte er neun Jahre lang die Funktion als Sekretär des Verwaltungsrates der SBB AG aus.

Dr. Hans-Ulrich Schoch

General Counsel Generali Versicherungen, Zürich; Autor Kapitel 15: Innenpositionierung zum Verwaltungs-/Aufsichtsrat

Jurastudium an der Universität Zürich, Rechtsanwaltspatent 1991, Doktorat 1994, , von 1991-1996 in Zürich and Zug als Rechtsanwalt tätig, von 1996-2013 in verschiedenen Senior Positions bei Zurich Insurance Group (u.a. Senior Vice President for Risk Mitigation & Restructuring (USA), General Counsel & Chief Compliance Officer (Switzerland) sowie Corporate Secretary to the Board of Directors), 2014/15 Partner bei Anwaltskanzlei Hartmann Müller & Partner, Zürich. Seit 2015 General Counsel der Generali Versicherungen in Adliswil.

Thomas Soseman

Rechtsanwalt & Principal von Soseman Law Firm, P. C., Chicago; Autor Kapitel 6: Herausforderungen im Geschäftsverkehr mit den USA

Thomas Soseman ist ein US-Wirtschaftsanwalt  mit Sitz in Chicago, Illinois mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in der Beratung von US-und europäischen Unternehmen im Gesellschafts- und Handelsrecht. Vor der Gründung seiner eigenen Kanzlei, praktizierte Herr Soseman Gesellschaftsrecht bei der internationalen Anwaltskanzlei  Winston & Strawn LLP, vier Jahre in Chicago und drei Jahre im Genfer Büro in der Schweiz. Herr Soseman verfügt über umfangreiche Transaktionserfahrung  und hat mehr als 90 Transaktionen mit Firmenübernahmen, Fusionen und Veräußerungen, Asset-based Finanzierungen, Joint Ventures und grenzüberschreitenden Transaktionen abgeschlossen. Er ist Mitglied der American Bar Association, Illinois State Bar Association und Iowa State Bar Association, sowie Direktor und Sekretär des Swiss-American Business Council.

Nora Teuwsen

Group General Counsel / Leiterin Recht & Compliance Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern; Autorin Kapitel 19: Außenpositionierung zu beratenden Rechtsanwälten

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich. 2003 Zulassung als Rechtsanwältin. Sie verfügt über einen Master im europäischen und internationalen Wirtschaftsrecht der Universität St. Gallen (Executive M.B.L.-HSG) und absolvierte das Negotiation Dynamics Programm an der INSEAD in Paris. Bei der SBB ist sie Group General Counsel seit 2013. Davor Leiterin Recht und Einkauf sowie Mitglied der Geschäftsleitung von SBB Immobilien, einem der grössten Player im Schweizerischen Immobiliensektor. Zuvor Tätigkeit als praktizierende Rechtsanwältin. 2015 wurde sie in den geschäftsleitenden Ausschuss des Instituts für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis der Universität St. Gallen gewählt.

Boris Vassella

Geschäftsführer Legaljob GmbH, Zürich; Autor Kapitel 41: Legal Counsels im Unternehmen: definieren, suchen, integrieren

lic. iur., Universität Zürich 1991. Zusatzausbildungen in Unternehmensführung und Controlling. Wiederholter Aufbau der Bereiche Legal & Compliance als General Counsel sowie Company Secretary in international tätigen Konzernen und KMU. Generalsekretär in börsenkotiertem Unternehmen mit Verantwortung u.a. für HR. Geschäftsführer einer Schweizer Grosskanzlei. Heute spezialisiert auf das Rekrutieren von Fachkräften in den Bereichen Legal, Compliance & Tax für börsenkotierte und private Unternehmen, Kanzleien sowie Family Offices. Gründer der Kandidatenplattform LEGALPEOPLE.ch.

Lukas Züst

Rechtsanwalt, Counsel & Head China Desk bei VISCHER, Zürich; Autor Kapitel 7: Herausforderungen im Geschäftsverkehr mit China

Jurastudium an der Universität Zürich. 2003 wurde er in Zürich als Rechtsanwalt zugelassen. 2006/07 nahm er am Post-Graduate-Joint-Programm der National University of Singapore und der East China University of Political Science and Law, Shanghai teil. Nach erfolgreichem Abschluss erwarb er den Titel Master of Law im internationalen Wirtschaftsrecht. Von 2007 bis 2016 Senior Associate und Resident Partner bei Wenfei Law in Shanghai und Zürich. Seit 2016 als Counsel & Head China Desk bei VISCHER verantwortlich für juristische Beratung bei Ansiedlungen, M&A-Transaktionen und Handel von europäischen Unternehmen in China und chinesischen Unternehmen in der Schweiz.

Heiko Wendel

Chief Integrity & Compliance Officer, Rolls-Royce Power Systems, Friedrichshafen; Autor Kapitel 49: Hauptprozess Transaction Management

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg; Zweites Staatsexamen und Zulassung zur Rechtsanwaltschaft im Jahr 2000; Tätigkeit als Anwalt in Frankfurt/Main; 2001 bis 2013 General Counsel und Chefsyndikus der LEONI AG, Nürnberg; seit 2014 Chief Integrity & Compliance Officer der Rolls-Royce Power Systems AG, Friedrichshafen. Mitglied in Fachbeiräten; Referent auf Fachveranstaltungen sowie Autor und Mitautor von Büchern und Fachbeiträgen zu Rechts- und Compliance Themen, z.B. Rechtsabteilung in mittelständischen Unternehmen, Deutscher Corporate Governance Kodex für börsennotierte Unternehmen, Aufbau von Compliance Organisationen, Compliance-Risikoanalysen im Kartellrecht mit Schwerpunkt Automobilindustrie sowie Aspekte zum Arbeitsvertrag des Compliance Officers.

Dr. Christian Wind

Rechtsanwalt & Partner bei Bratschi Wiederkehr & Buob, Zürich; Autor Kapitel 48: Hauptprozess Legal Counseling

Dr. iur. HSG (1998); LL.M. in internationalem Wirtschaftsrecht an der Universität Zürich mit Auszeichnung für das beste Ergebnis des Spezialisierungskurses Immaterialgüter-, Technologie- und Informationsrecht (2002); EMBA IMD Lausanne (2007); Zertifizierter Auditor für Compliance Management Systeme gemäß ISO 19600 und ONR 192050 (2014); Functional Partner für Corporate Secretary / Compliance am International Center for Corporate Governance der Universität St. Gallen, über 17 Jahre Erfahrung als In-house Counsel (Revisuisse Price Waterhouse (1993-1996); F. Hoffmann-La Roche AG (1996-2001); Secretary of the Board of Directors & Legal Counsel Holcim Ltd (2001-2006); General Counsel & Corporate Secretary Hilti Aktiengesellschaft / Liechtenstein (2006-2011)); Partner bei Bratschi Wiederkehr & Buob AG seit 2011 und seit 2013 zusätzlich Office Manager; diverse Publikationen, Lehrtätigkeiten an den Universitäten St. Gallen und Zürich und Referate an Seminaren und internationalen Konferenzen zum Thema Compliance, Governance oder Kartellrecht.

Dr. Alexander Zinser

Managing Counsel, Reynolds American Group, Zürich; Autor Kapitel 34: Vom General Counsel zum Business Partner & Leader

Studium der Rechtswissenschaften in Passau, Birmingham, Wien und München (1990-1996), Juristisches Referendariat, u.a. bei der Deutsch-Indischen Handelskammer, Mumbai und bei der Kanzlei Beiten Burkardt Mittl & Wegener, Hongkong (1996-1998), Dr. iur (2000), LL.M. (2004), Rechtsanwalt bei Graf von Westphalen Fritze & Modest, Büro Frankfurt (1998-2000), Senior Attorney bei Agilent Technologies in Böblingen, DE (2000-2003) und Morges, CH (2004-2006), Assistant General Counsel Europe bei Guardian Industries in Luxemburg (2006-2009), seit 2010 Managing Counsel bei der Reynolds American Inc.-Gruppe in Zürich, verantwortlich für alle rechtlichen Belange in EMEA und APAC und Mitglied der Geschäftsleitung. Herr Zinser hat Executive Ausbildungen am International Institute for Management Development (IMD) und an der Hochschule St. Gallen (HSG) absolviert.

Pin It on Pinterest

Share This